Hausordnung

Der kleine Knigge für die Gäste

In dieser Sparte findest Du die wichtigsten Benimm-Regeln, die Du auf jeden Fall bei Deinem nächsten Besuch in Deinem Lieblingsclub "Haus Nr. 5" anwenden solltest.

Die Top 10 in Sachen

Was nervt die Mädels am meisten:

Platz 1:

Fragen wie: Warum machst du das eigentlich, was macht so ein nettes Mädchen wie du hier? - Wäre es dir lieber "unnette" Mädchen hier anzutreffen?

Platz 2:

Fragen wie: ... Privattreffen? - Diese Art Fragen verärgern viele Mädchen, die möchten, daß ihr Privatleben anonym bleibt.

Platz 3:

Sämtliche Versuche, das Mädchen aus dem Job zu reden. Rede lieber mal von Dir und Deiner Arbeit.

Platz 4:

Lange Fingernägel, schmutzige Hände und Füße.

Platz 5:

Unzureichend gewaschene Genitalien, unsauberer Analbereich. Besonders unangenehm beim intensiven Blasen.

Platz 6:

Kratzen, Schaben und allzu festes Reiben an inneren Schamseiten und am After, evtl. sogar noch mit den Fingernägeln, ohne zu fragen, ob dies angenehm ist. (Was es mit Sicherheit nicht ist.)

Platz 7:

Wenn Du versuchst, zu verhandeln, sei es um Preis oder Bedingungen, wie Safer Sex.

Platz 8:

Lügen, wie: Deine Kollegin/nen macht/en es auch ohne Kondom.

Platz 9:

Mundgeruch.

Platz 10:

Du legst Dich einfach nur auf den Rücken, sagst keinen Ton, verschränkst die Arme hinterm Nacken und zeigst keinerlei Reaktion auf das Tun des Mädchens. Besonders Anfängerinnen kann man damit einem Nervenzusammenbruch nahe bringen. Bist Du der reglose Geniessertyp, dann sag dem Mädchen ruhig vorher genau was Du möchtest, damit Sie nicht den Eindruck hat alles falsch zu machen.

SO WERDE ICH EIN GERN GESEHENER GAST

1. Wasche Dich und besonders Deinen kleinen Freund gründlich und ausgiebig mit Seife o.ä.

2. Frage die Dame Deiner Wahl nicht über persönliche Dinge aus, die meisten möchten genauso anonym und diskret bleiben wie Du selbst, oder glaubst Du ernsthaft jedes zweite deutsche Mädchen hat einen französischen Vornamen?

3. Zeige dem Mädchen, das Du ihre Dienste nicht nur in Anspruch nimmst, sondern auch akzeptierst was sie tut, besonders in moralischer und gesellschaftlicher Hinsicht. Wenn Du Gast bist, wirkt es nur verklemmt und unehrlich, wenn Du versuchst, ihr den Job madig zu machen.

4. Sei auch mal der aktive Part! Aber frage die Dame, was ihr gefällt, bevor Du drauflos rubbelst.

5. Antworte ehrlich, wenn Du gefragt wirst: "Was möchtest Du?" Sage es. Manche Anfängerinnen meinen sonst, nicht das Richtige zu tun. Bitte nicht  antworten: Das überlasse ich ganz Dir, wenn Du das Mädchen das erste Mal besuchst. In diesem Fall wäre es besser, zu fragen, was dem Mädchen gefällt.

6. Stecke Dir vorher ein atemaktives Bonbon in den Mund, VORHER, nicht erst in Anwesenheit des Mädchens. (Denke an die Fisherman Werbung)

7. Schneide Dir die Finger- und Zehnägel so kurz wie möglich.

8. Gib gerne mal 5 Euro mehr Trinkgeld! Jedes Mädchen freut sich über eine kleine Aufmerksamkeit.

9. Mache Komplimente.

10. Beherzige einfach die letzten neun Regeln und vermeide strikt die Top 10 in Sachen "nervender Gast", und Du kannst sicher sein, das hinter Deinem Rücken keine dummen, gemeinen oder bösen Sprüche mehr fallen werden und das man Dich zuvorkommend und gerne wieder empfängt.